Logistik


Richtlinien für umweltfreundliches Packen

Was wir auf unsere Reisen mitnehmen ist oft ein Teil der Reiseplanung, der übersehen wird, aber der genauso wichtig ist. Das richtige Planung und Packen bietet die Möglichkeit etwas in Bezug auf deine Reise zu bewegen. Weise Entscheidungen darüber, was in deinem Gepäck landet, kann sich für die Umwelt bezahlt machen. Natürlich hängt es viel davon ab, was für eine Art an Reise du unternimmst, welches Ziel zu bereist und wann du gehst, aber es gibt einige generelle Richtlinien, um umweltfreundlich zu packen:

Reise leicht:

Je schwerer deine Taschen, desto mehr Benzin wird während des Transports (im Auto, Bus oder Flugzeug) verbraucht. Reise also leicht. Übergepäck und Gebrauchsgüter sind weit oben auf der Liste, der Dinge die vermieden werden sollten. In vielen Gegenden auf dem Festland Ecuadors und den Galapagos stellt die Entsorgung ein großes praktisches und wirtschaftliches Problem dar – und es gibt keinen Grund dieses Problem zu vergrößern. Entferne all dein Übergepäck bevor du in die entfernteren Gebiete der Welt reist und recycle zu Hause alles was recycelt werden kann.

Bleibe frisch und sauber

Wenn es um persönliche Hygiene geht – besonders wenn du planst an Orte außerhalb der Touristenpfade zu reisen – denke daran, dass das Wasser teilweise direkt zurück ins marine Ökosystem gelangt oder das Trinkwasser einer anderen Person wird. Vermeide es konventionelle Seifen, Shampoos und Reinigungsmittel zu nutzen. Es gibt einige biologisch abbaubare (umweltfreundlich) Reinigungsmittel und Seifen in Läden und bei Online-Händlern, die dir helfen dieses Problem zu lösen.(Zum Beispiel gibt es in den USA in vielen Camping und Outdoor Läden wie EMS und REI biologisch abbaubare Reinigungsmittel und Seifen. Andere Marken, die biologisch abbaubare Produkte anbieten sind Kiss my face, Dr. Bronners, Magic Soap und Whole Foods.)

Übe dein ökologisches Denken

Es gibt viele praktische Wege im Alltag etwas zu bewegen. Zum Beispiel:

  • Frage nach Porzellantassen und Tellern anstatt Plastik, wenn du in Restaurants isst.
  • Entscheide dich für Glassflaschen, da diese oft erneut genutzt werden
  • Nimm dir Zeit, um deine Mahlzeit zu genießen. Vermeide Fast Food oder Take Away essen und die Verpackungen zum Wegwerfen, die damit in Verbindung stehen.
  • Wenn du einkaufen gehst, nehme eine wiederverwendbare Türe in den Supermarkt
  • Batterien sind oft die gefährlichsten Produkte, die zurückgelassen werden. Wenn du sie mit auf die Galapagos Inseln bringst, nimm sie bitte auch wieder mit.
  • Sei feinfühlig in Bezug auf begrenzte Ressourcen wie Wasser, Gas und Elektrizität.

Bitte sei dir deiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und treffe deine Entscheidungen dementsprechend.

Bring sie mit nach Hause

Eine umweltfreundliche Einstellung sollte nicht auf deine Zeit im Ausland begrenzt sein! Diese Information sind wichtig, um den negativen Einfluss während deiner Reisen zu reduzieren, aber es ist auch notwenig diese Schritte im täglichen Leben zu Hause anzuwenden und einen umweltfreundlichen Lebensstil zu führen.
Empfohlene Packliste für die Galapagos Inseln:

  • Kranken- und Reiseversicherungspolicen
  • Kopien aller wichtigen Dokumente/Tickets/Pass
  • Ziploc Beutel oder Dry Backs, um alles was du benötigst trocken zu halten (Bücher, Landkarten, Dokumente)
  • Reisehandtuch (schnell trockend, sehr leicht)
  • Hygieneartikel** einschließlich starker Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor, wasserdicht), biologisch abbaubare Seife, Shampoo & Zahncreme
  • Hygieneartikel für Frauen (Es ist besonders schwer Tampons zu finden)
  • Vollständiges Rezept des Arztes über verschriebene Antibiotika oder andere Medikamente, die im Moment eingenommen werden
  • Taschenlampe
  • Auflabare Batterien
  • Kamera und Speicherkarte (Elektronikartikel sind sehr teuer in Ecuador)
  • Schweizer Taschenmesser oder ähnliches
  • Kleines Fernrohr
  • Reisewecker
  • Erste Hilfe Päckchen (für kleinere Wunden, Blasen, Insektensticke, Muskelkater, Kopfschmerzen, Durchfall, Reisekrankheit etc.)
  • Insektenschutzmittel
  • Kleiner Tagesrucksack und Geldbeutel
  • Großer Müllbeutel (kann als Schutz des Gepäcks vor Wasser genutzt werden)
  • Wiederverwendbare Wasserflasche
  • Reiseschloss
  • Sonnenhut
  • Leichte Regenjacke oder Poncho
  • leichte, schnell trockende Kleidung
  • Badeanzug/Bikini/Badehose
  • Turnschuhe oder Wanderschuhe
  • Sportsandalen (z.B. von Teva)
  • Sonnenbrille

Hinweis: Bitte bringe keine Hygieneartikel mit, die Mikrokristalle, Mikromahlperlen oder Mikrogranulate enthalten. Mikromahlperlen sind oft in Zahnpasta und Gesichtspeelings zu finden. Wenn diese im Waschbecken ablaufen und zurück in die Flüsse und Ozeane fließen kann das erhebliche Folgen haben. Diese kleinen Plastikperlen werden dann von Meereslebewesen heruntergeschluckt, was irreversible Schäden des marinen Ökosystems hervorrufen kann.

National Park Gebühr
Der Galapagos Nationalpark berechnet eine Eintrittsgebühr von 100 US-Dollar pro Person für alle ausländischen Touristen. Dies muss in Bar und in US-Dollar bezahlt werden. Änderungen dieser Gebühr sind vom Galapagos Nationalpark Service vorbehalten.
Klima
Die Galapagos Inseln, vulkanisch im Ursprung, liegen im Pazifischen Ozean, ungefähr 1000 km (600 Meilen) entfernt von der Westküste Ecuadors. Das Klima auf den Galapagos Inseln wird von einem System an kalten und warmen Merresströmungen beeinflusst. Den größten Einfluss bringt der Humboldt Strom mit sich, der das kalte Wasser zu den Inseln transportiert.

Das Jahr auf den Galapagos Inseln kann in zwei Jahreszeiten geteilt werden: Die heiße oder feuchte Jahreszeit, die im Dezember beginnt und bis Anfang Mai andauert mit einer Durchschnittstemberatur von 25°C/77°F und die kühle oder trockene Jahreszeit von Mai bis Dezember mit einer Durchschnittstemperatur von 18°C/64°F.

Elektrizität
Ecuadors elektrische Stromstärke beträgt 110 Volt 60 Hz.
Währung
US-Dollar
Gepäckbeschränkungen
Fluglinien, die die Galapagos Inseln anfliegen haben ein Gewichtslimit von 20 kg (44,1 Pfund). Hier werden keine Ausnahmen gemacht.
Hinweis: Dein Gepäck und Carry-on wird von der SESA (Ecuadorisches System für landwirtschaftliche Hygiene) inspiziert, um die Einführung von ausländischen Pflanzen und Tieren auf die Galapagos Inseln zu verhindern. Diese Inspektionen finden vor deinem Flug auf die Galapagos Inseln und bei Ankunft auf den Inseln statt, als auch wenn du zwischen den Inseln reist.

Für mehr Informationen über erlaubte und verbotene Produkte, besuche bitte die INGALA Webseite.

Migrationskarte
Alle Besucher müssen sich bei der INGALA (Nationales Institut der Galapagos Inseln) registrieren, in dem sie ein Online-Formular ausfüllen bevor sie auf die Galapagos Inseln reisen. Das Formular verlang den vollständigen Namen (wie auf dem Reisepass), Passnummer, Nationalität und Geburtsdatum. Dies kann auf der INGALA Webseite online gefunden werden. Das Formular sollte ausgefüllt und ausgedruckt sein und am Flughafen vorgelegt werden bevor du in Quito oder Guayaquil eincheckst. Diese Migrationskarte kostet 20 US-Dollar pro Person und wird in Bar am INGALA Checkpoint direkt vor der Gepäckinspektion der SICGAL/SESA bezahlt.